Follow

Hi @peter

auch an Dich als Fachmann mal die Fragen was für eine Alternative zu eigentlich die Besste.

Was spricht aus Deiner Sicht jeweils für was gegen

bzw.

/

??

@Nachbarschaft
Ich habe während der Zugfahrt etwas ausführlicher dazu geschrieben. Nur soviel: #Matrix hat Potential. Für den produktiven Einsatz würde ich es nicht empfehlen.
Alternativen für privat: Threema oder XMPP mit Conversations, optimal mit XMPP Server unter der eigenen Domain, zum Beispiel bei Daniel Gulsch account.conversations.im/domai
Für größere Organisation ist #Mattermost eine Alternative. Bei #LUKi haben wir damit bisher gute Erfahrungen.

@patrik

@peter @patrik

Danke - ich bin möchte Gruppen etwas empfelen können, was gut ist und funktioniert, und was natürlich auch nachhaltig ist.

Warum jetzt noch nicht? Ich habe getestet und so weit funktioniert es...

Einen eigenen Server habe ich freilich noch nicht installiert, aber das ist ja wohl möglich... Mit so einer eigenen Installation bekommt man das Problem in den Metadaten in den Griff was bei Threema & Co nicht möglich ist... deshalb nicht zu empfehlen

@Nachbarschaft @peter

Threema hat eigentlich ganz gute Datenschutzrichtlinien. Aber es ist proprietär und zentralisiert.

Signal ist quelloffen und ebenfalls gut im Datenschutz. Leider zentralisiert. Aber es gibt funktionierende Apps und wie bei WhatsApp einen weitergeleiteten Desktopzugriff.

Bei XMPP kostet Conversations leider etwas im PlayStore. Der Aufwand erst fdroid zu installieren ist den meisten schon zu viel Hürde.

1/2

@Nachbarschaft @peter

Deswegen ist die EJKW als ersten Kompromiss testweise auf Signal gewechselt.

Das ist immerhin besser als der Status Quo und gewöhnt vielleicht an die Begrifflichkeiten.

Erst wenn die politische Entscheidung es mit Dezentralisierung bzw. eigener Instanz für die Jugendarbeit(en) richtig(er) und konsequent zu machen, kann ein Komfortverlust durch fehlende Contactdisovery ausgeglichen werden.

Bis dahin muss in unserem Fall Signal herhalten.

@patrik @peter

ich würde gerne mal eine eigene Serverinstallation von / testen.

Wie - wo - mit wem wäre sowas möglich?

@Nachbarschaft @peter

Entweder auf einem RaspberryPi bei dir zu hause oder auf einem günstigen Virtuellen Privaten Server (VPS) den man sich irgendwo mieten kann.

In ersterem Falle brauchst du noch einen DynDNS Anbieter. Da kann ich dir eventuell aushelfen.

Für beide Varianten wird aber eine eigene Domain gebraucht. Die lässt sich ggfs. auch günstig mieten.

@patrik @peter

mit so einem liebäugele ich schon eine Weile - habe mich aber noch nicht dran getraut. Vielleichst ist jetzt der Zeitpunkt gekommen... mal schauen.

Wenn es so weilt ist komme ich gerne auf Deine Angebote zurück Patrik. Danke soweit.

Domians sind vorhanden

jetzt erst mal für ein paar Tage in die Herbstferien

bis bald wieder

@Nachbarschaft
Wenn Du erstmal keinen eigenen Server aufsetzen willst, könnte weho.st eine Möglichkeit sein:
weho.st/services#Chat

@patrik

@patrik @peter
@Ben
@mheusinger
@benedikt

habe gerade noch eine sehr sehr gute Seite zum Thema

usw. gefunden.

freie-messenger.de/

Die Diskussion kann weiter gehen ;-)

Sign in to participate in the conversation
Moin & Herzlich Willkommen

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!