Sollte mal jemand recherchieren, was genau politisch da passiert und wer inwiefern schuld ist. Dafür müsste man aber erstmal wissen, wie diese Verträge und Regelungen denn eigentlich funktionieren.

@albert_magellan merkwürdige Idee, den Individualverkehr in Zeiten der evtl. bevorstehenden Rohstoffknappheit zu bezuschussen und dabei gleichzeitig private Unternehmen, die den ÖPNV sicherstellen an die Wand zu fahren.

Andererseits fahren um die genannten Uhrzeiten bei uns (auf dem Land) nur ein paar (sehr) wenige Leute mit dem Bus. Aber das ist ja das alte Problem des ÖPNV.

@chbmeyer @albert_magellan Das ist, wie ich das verstehe, ein Schulbus. Und wenn man sich überlegt, wer überhaupt nach der 4. Stunde heimfährt, dann sind das in der Regel die Erst- und Zweitklässler. D.h. die werden jetzt von den Eltern abgeholt. Statt eines Busses fahren dann also 20 Elterntaxis. Okay, vielleicht nur 15, wenn welche sich absprechen...

@lilo
Das dürfte bei uns nicht der Fall sein, mit diesen Bussen fährt tatsächlich kaum jemand.
@chbmeyer

@albert_magellan Wenn Kosten in die Zukunft verlagert werden, und diese unverschämte Zukunft dann tatsächlich irgendwann kommt...

@albert_magellan
Das ist dann "Unternehmerisches Risiko"?
Oh wait: Ausschreibung = der billigste bekommt den Zuschlag. Das garantiert beim Gewinner viel Platz für Reserven.

Ansonsten kann man das bei Nichtlieferung bestimmt neu ausschreiben. Also kurzfristig. Und natürlich europaweit.

Ist doch alles bestens! Der Markt regelt das schon!
Klappt bestimmt....
Alles streng nach Vorschrift!
🤯

@albert_magellan
Hier auch, die Kinder mussten dann halt eine Schulstunde warten.
Durften aber in der Schule bleiben und ihre Hausaufgaben anfangen.

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
bildung.social

Für alle, die gerne über Bildung unter den Bedingungen der digitalen Transformation diskutieren oder gemeinsam Projekte entwickeln wollen. Administriert von ebinger, favstarmafia und fries. Gehostet von masto.host.