Now available! :mastodon:

My in-depth comparative review of eight Mastodon apps for iPhone

Please boost (or share on Twitter) 🙏

transponderings.blog/2022/05/2

@sophia_m von müssen kann keine Rede sein, außer die Richtlinien der Zeitschrift verlangen es.

Ich würde bei Unbekanntheit konsequent gendern; wenn du von allen Autor:innen als Gesamtheit sprichst (z.B. im Vorwort), sowieso.

@tipjip Er haderte noch zwischen seiner eigenen Einstellung und den einzuhaltenden Konventionen.

Nach einiger Zeit in der Erprobung habe ich heute meinen eigenen Prozessleitfaden für Studis, deren wissenschaftliche Haus- oder ich betreue, veröffentlicht. Unter CC-BY, falls jemand darauf aufbauen möchte.

Feedback gerne!

doi.org/10.5445/IR/1000146565

Er hasste es, von sich in der dritten Person zu schreiben.

@lfdi erklärt noch einmal, warum der Einsatz von MS365 an Schulen aktuell problematisch ist.

Für uns ist immer noch nicht nachvollziehbar, warum bei einem seit über einem Jahr bekannten hohen Risiko, die übergeordneten Behörden der Schulen nicht aktiv werden. Stattdessen wird die Verantwortung auf Familien abgewälzt, die sich gegen eine Instanz wehren müssen, von der sie abhängig sind.
background.tagesspiegel.de/dig

#FediLZ #Datenschutz

@ingaklas @lfdi @Kidsdigitalgenial Ich hänge mich mal an die Diskussion dran und bringe mit ein, dass auch Hochschulen mit diesem Problem zu kämpfen haben: Es gibt kaum datenschutzfreundliche Tools, die wir (in der Lehre) einsetzen können.

Daher haben die dghd und die GMW (Fachgesellschaften) ein gemeinsames Positionspapier verfasst, das in diesem Kontext sicher auf Resonanz stoßen sollte:

gmw-online.de/positionspapier-

Sooo, zweites kleines Update für meine Webseite. Jetzt ist das Portfolio auf einem halbwegs aktuellen Stand:

davidlohner.de/portfolio/

Darin könnt ihr ein paar der Projekte ansehen, an denen ich in der Vergangenheit gearbeitet habe.

Feedback gerne hier tröten! 🙂

@tweiske das ist eine gute Idee. Mal schauen, ob/wie ich das umsetze.

@Gerhard_Schroeder Ich meine mehr die Auflistung, welche Tools ich beherrsche ("Kenntnisse in MS Office" etc.)

Was vor der Pandemie Alleinstellungsmerkmal war (viele online-Tools) beherrscht jetzt jede/r. Einfach drin lassen?

Was mache ich denn mit dem Abschnitt im bzw. der Anlage, welche Kenntnisse (in Software z.B.) ich habe, insbesondere im Bereich der Online-Kommunikation oder Medienproduktion?

Jetzt, nach der Coronapandemie erscheint mir das alles weniger erwähnenswert bis trivial...

@mikebarkmin ne, die ToDo-Liste platzt gleich :-D

Nein, im Ernst. Ich behandle meine Inbox wie eine To Do Liste. Und wenn alles leer ist, ist das gut.

@xldrkp Jetzt müsste besser sein (vielleicht muss ich das Jetpack doch wieder de-installieren; die paar Statistiken, die da rausfallen sind mir eh ziemlich egal.)

@xldrkp Meh. Danke für den Hinweis. Ich seh mir das übers Wochenende mal an (technik-Noob am Start hier, ich bin froh wenn überhaupt was funktioniert, das ich zusammenklicke).

@monoxyd weil ich gerade wenig Bock zum Googeln habe (sorry): wo finde ich das Tool?

@mrgnz Wir mussten reinkommen, wenn die Straßenlaternen angehen.

Ältere anzeigen
bildung.social

Für alle, die gerne über Bildung unter den Bedingungen der digitalen Transformation diskutieren oder gemeinsam Projekte entwickeln wollen. Administriert von ebinger, favstarmafia und fries. Gehostet von masto.host.