Alles wird teurer - auch das Hosting dieser Instanz. Was natürlich auch daran liegt, dass hier so viele Leute aktiv dabei sind. Ich brauche eure Unterstützung, um den Betrieb aufrecht zu erhalten.
Falls ihr für den Betrieb (Server- & Domainkosten) dieser Instanz (bildung.social) etwas spenden wollt, dann los. Die monatlichen Serverkosten belaufen sich jetzt auf 48,00 Euro + jährlich 60,- für die Domain. Patreon (dauerhaft): patreon.com/bildung
PayPal (bis 24.10.22) paypal.com/pools/c/8NxVgkCjuC

Ich hätte gerne besseres/stabileres in der Bude. Idee: FRITZ!Box zum Modem degradieren und zwei AccessPoints im Rand erreich der Wohnung platzieren (siehe GIF). Empfehlungen? Gibts da was mit POE, damit ich jeweils nur 1 Kabel ziehen muss?

Powerline und 5GHz fällt flach, weil die Flugsicherung in der Nachbarschaft ständig mit Radar „blockiert“ (siehe 2. Bild).

@sherold @boris_pohler Und gleich noch eine Empfehlung (weil ich selbst gerade mitpress.mit.edu/books/science lese):

Ordner aktiv anzuelgen und mit Inhalt zu füllen ist laut diesem Kapitel von Vorteil gegenüber dem reinen Verlass auf eine Suchfunktion.

@sherold @boris_pohler Gerne :-)

Wie ihr schon festgestellt habt: in Obsidian kann man sein ganz individuelles Denken abbilden. Und für jede/n gibt es unterschiedliche Methoden, Notizen zu organisieren: Links, Tags, Ordner und natürlich jede x-beliebige Kombination davon.

Ich persönlich verwende auch das Dataview-Plugin, um mir mehr Übersicht über meine Notizen zu verschaffen…

@boris_pohler @sherold nested Tags können sinnvoll sein. Man kann darüber z. B. auch eine Ordnerstruktur abbilden, ohne Ordner zu verwenden. Ob das so sinnvoll ist, sei mal dahingestellt.

Ich empfehle auf jeden Fall das Obsidian Roundup von Eleanor Konik dazu: obsidianroundup.org/yet-anothe
Ergänzen möchte ich, dass für die (nachträgliche) Organisation von Tags das Plugin TagWrangler sehr hilfreich ist: github.com/pjeby/tag-wrangler

@haensel werd ich mal testen. Aber mit @ vorne dran. Links ins andere Netzwerk können ja sinnvoll sein.

Mal sehen, wie es so läuft.

Ich hab zu viele Cross-Posts in meiner Masto-Timeline. Alles doppelt sich mit Twitter. So macht das keinen Spaß.

Puh, was habe ich Mastodon in den letzten Wochen wieder vernachlässigt. Sorry for that.

Daher melde ich mich mit meiner zum Juni 2022 zurück. Darin berichte ich vornehmlich über meine Gedanken und Aktivitäten rund ums Thema und , .

Viel Spaß beim Lesen: davidlohner.de/blog/2022/7840/

Die Initiative wir-forschen.digital des @KIT_Karlsruhe bietet Bürger:innen eine Plattform, sich an wissenschaftlichen Studien zu beteiligen.

Die Intitiative möchte herausfinden, wie Interessierte am besten motiviert werden können ein Teil von wir-forschen.digital zu werden. Dazu haben sie eine kleine Umfrage vorbereitet, die wir gerne teilen: soscisurvey.sport.kit.edu/DCSI

Mitmachen lohnt sich: Unter allen Teilnehmer:innen werden Prämien im Wert von 50€ verlost.

Gerne teilen 🤗

@Eremit @mawspitau ich hab das auch mal hinbekommen. So kompliziert ist es nicht.

Ich war allerdings (vermute) ich zu großzügig mit den Filtern, so dass manches auch overblocked wurde. Sehr zum Ärgernis mancher WLAN-Mitbenutzer:innen, die dann nicht mehr weiterwussten. Drum belasse ich’s dann doch bei den üblichen ad- und trackingblockern lokal.

Insgesamt war es aber schon spannend, welche Apps sich wo überall melden… huiuiui.

Diese Meta-Kategorien helfen mir, Projekte, Areas, Kalender etc. zu filtern, denn bei einigen gibt es Überlappungen zwischen work und freelance oder self und engagement.

Die Idee klingt gut?
100%ig zufrieden bin ich irgendwie nicht. Aber es ist ein guter Anfang!
Daher freue mich sehr, im Workshop von www.linkingyourthinking.com mein eigenes Personal Knowlege Management weiter auszubauen.
5/5

Zeige Konversation

Daher könnte ich meine Adaption "PARAmeta" nennen und habe mir dazu fünf Meta-Kategorien erdacht, die ich auf Projekt- und Area-Ordner anwende (fragt nicht, warum sie englisch sind...):
🔵work
🟢freelance
🔴engagment /i.S.v. Ehrenamt
🟣family
🟡self

Die Farben kann ich auch für zugehörige Kalender oder Tags im Finder verwenden – oder eben wie hier mit den entsprechenden Emojis Dateien und Ordner benennen.
4/5

Zeige Konversation

Ich merke immer mehr, dass ich mit ein wenig an Grenzen stoße. Aber „nur“, weil ich es auf unterschiedliche Bereiche anwenden möchte und trotzdem beisammen halten will.

Allerdings möchte ich nicht zwei Strukturen (Privat / Beruflich) parallel führen, sondern eine einzige Struktur haben. Ich möchte aber auch nicht, dass alles wild durcheinander gewürfelt wird, sondern brauche eine Ebene mehr:
3/5

Zeige Konversation

Wer mit noch nicht vertraut ist, hier in kürze:

Ihr habt nur vier Ordner auf der Festplatten, nämlich:
P - Projekte (was ein festes Enddatum hat)
A - Areas (was langfristig ist)
R - Ressourcen (Zusatzmaterial, Vorlagen etc.)
A - Archiv (abgeschlossene Projekte)
2/5

Zeige Konversation

Seit einiger Zeit versuche ich, meine digitale Datenhaltung nach der -Methode von Tiago Forte zu betreiben. Ich hatte auch hier darüber geschrieben: davidlohner.de/blog/2022/7654
Da es mich gerade wieder beschäftigt, hier ein kurzer Thread:
🧵
1/5

@JollyOrc Ah, dazu brauch ich erst eine 0.25 Nozzle. Habe noch die standard 0.4er dran.
Vielleicht versuch' ichs trotzdem

Ältere anzeigen
bildung.social

Für alle, die gerne über Bildung unter den Bedingungen der digitalen Transformation diskutieren oder gemeinsam Projekte entwickeln wollen. Administriert von ebinger, favstarmafia und fries. Gehostet von masto.host.