Folgen

Ich bin gerade am Überlegen, ob es Sinn ergeben würde, wenn man eine Plattform basierend auf entwickeln würde, über die a) Unterrichtsmaterialien und b) Test für diagnostische und summative Zwecke verteil werden könnten. Außerdem könnten die Tests auch direkt auf der Plattform durchgeführt werden. Ich würde die Plattform vom Aufbau sehr ähnlich zu PeerTube sehen.

Wie findet ihr die Idee? Würdet ihr so eine Plattform benutzen?

@mikebarkmin Bei Diagnostischen Zwecken, denke ich vor allem gleich an Datenschutz. Macht es nicht vielleicht eher Sinn, das so zu erstellen, dass alle im Land (Schülerdaten als offiziellen Quellen) das gleiche nutzen können?

Das erinnert mich etwas an Curriculum. github.com/joachimdieterich/cu

@birgitlachner Meine Idee wäre es gewesen, dass die Schüler*innendaten auf den einzelnen Instanzen bleiben. So könnte man für eine Schule eine eigene Instanz verwalten oder ein Bundesland könnte für alle Schulen eine Instanz verwalten.

@mikebarkmin Puh, dann Datenübertragung .. na ja ... pseudonymisiert.

Also RLP setzt auf Curriculum, das wird in die Lernplattform integriert.

@birgitlachner OK. Ich finde gerade die Idee einer dezentralisierten Plattform sehr interessant. Curriculum ist für mich auch mehr als ich mit der Plattform erreichen wollen würde. Mir geht es in erster Linie um die Vernetzung von Leher*innen und das Teilen von Materialien.

@mikebarkmin Okay, damit verstehe ich den Hinweis auf PeerTube.
Wobei es dann wiederum mit Edu-Sharing eine Plattform hat, die für das Teilen von Material da ist und bereits von einigen BuLä eingesetzt wird. Diese Instanzen kann man untereinander verbinden. Zum Beispiel wird die bei uns in RLP auf die Plattform von übernommen.

Curriculum wird dann auch auf deren Inhalte zugreifen. schulcampus.bildung-rp.de/komp (Campus-Cloud = Edu-Sharing)

@birgitlachner Edu-Sharing sieht sehr interessant aus. Danke :)

@birgitlachner @mikebarkmin es wäre klasse, wenn oder auch das Protokoll unterstützen würden. In der Art, dass man plattformübergreifend Autoren folgen könnte, die dort Unterrichtsmaterial bereitstellen.

@elvoss @birgitlachner Das wäre ein guter Schritt. Jedoch würde das nicht mehr als ein Newsfeed sein. Für mich ist das spannende und der wirkliche Mehrwert von z.B. Mastodon oder Peertube, dass das Netzwerk dezentralisiert ist. So könnte die Gesellschaft für Informatik eine Instanz haben, die Universität Duisburg-Essen, die Gesamtschule von Nebenan und Frau Meier. Alle habe die Kontrolle über ihre Daten und Arbeitsblätter sind aber über ActivityPub miteinander verknüpft.

@mikebarkmin @birgitlachner Das wäre spannend. Das müsste aber handfeste Vorteile gegenüber den bereits eingesetzten Servern/Clouds bieten, über die bisher Arbeitsblätter verteilt werden.

@mikebarkmin @elvoss @birgitlachner Weder das Konzept Arbeitsblatt noch das Verständnis, Kontrolle über publizierte digitale Daten zu haben haben, finde ich zielführend für eine digitale Transformation. Irgendwie scheint mir das mehr von der Technologie und weniger vom Problem aus gedacht.

@pintman @mikebarkmin @elvoss Kontrolle hört sich für dich vielleicht eher nach "kann er es oder nicht' mit darauffolgende Bewertung an.
Ich sehe da aber auch die Frage "Wo hat er noch Probleme?" im Fokus.

Leider sehen das die Schüler als nicht so wichtig an, sprich sie fragen/suchen nicht nach Hilfe. Auftrag erledigt? Supi, dann bin ich ja fertig!

@birgitlachner @elvoss Ich meinte eher den Aspekt "Kontrolle über die Daten haben". Das wird mit digitalen Inhalten nur schwer möglich sein. Aber vermutlich meint @mikebarkmin auch eher so eine Art Souveränität über die Daten. :D

@pintman Interessant, ich organisiere zwar alle meine täglichen ToDos mit Nextcloud Deck, bin aber noch nicht auf die Idee gekommen, das als direkten Ersatz für ein Arbeitsblatt zu sehen.
Ich habe gestern noch darüber nachgedacht, mit ein Kanban umzusetzen, aber da ging es mir nur um die Unterrichtsorganisation. Auf der Karte ständen dann Verweise zum Buch - sowas lässt sich im Alltag schneller umsetzen. Habs aber verworfen, weil ich die Karten dort nicht Benutzern zuweisen konnte.

@elvoss Klingt doch nach einem guten Plan. Dann noch die Kooperation mit einbauen und den Gleichschritt der SuS im Lernprozess aufbrechen. :D

@mikebarkmin
Frag doch mal bei uns bei den tux-tage.de ob wir da im Herbst ein Vortragsplatz für Dich haben...

@mikebarkmin Du müsstest im besten Fall nur die bestehenden Platformen um ActivityPub erweitern. Gibt es dafür schon Open Source Lösungen?

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
bildung.social

Für alle, die gerne über Bildung unter den Bedingungen der digitalen Transformation diskutieren oder gemeinsam Projekte entwickeln wollen. Administriert von ebinger, favstarmafia und fries. Gehostet von masto.host.