Ab heute trötet auch die UniversitĂ€t Mannheim auf #Mastodon. Ein herzliches Hallo an alle. 👋 Aus dem Mannheimer Schloss halten wir alle Interessierten auf dem Laufendem ĂŒber Neuigkeiten zu Studium, Lehre und Forschung. 🏰 👹‍🎓 đŸ‘©â€đŸŽ“

#neuhier #tröt #universityofmannheim #unima #Fediverse @lfdi

Kleiner RĂŒckblick auf die Zeit in GalilĂ€a mit unserem Dozent Markus Lau. Bei schönem Wetter besuchten wir verschiedene biblische Orte wie Tiberias und andere im 1-5. Jh. n. Chr. bedeute Stellen. Die Begeisterung fĂŒr viele verschiedene Synagogen und byzantinische Kirchen mit ihren SĂ€ulen, Ornamenten und beeindruckenden Mosaiken sprang auf so manchen von uns ĂŒber.
Vielen Dank an dich Markus Lau und deine Familie.


Zwei Wochen GalilĂ€a-Exkursion mit vielen antiken Ausgrabungen, 🌞 und dem GlĂŒck am wunderbaren See Gennesaret wohnen zu dĂŒrfen, sind zu Ende gegangen.
ArchĂ€ologische FĂŒhrungen mit Markus Lau und Gunnar Lehmann haben uns einen kritischen Blick gelehrt, fĂŒr die Interessen, die notwendigerweise immer hinter Ausgrabungen stehen.
Am Sonntag waren beim BR-Rundfunkgottesdienst in Tabgha am See einige von uns dabei - hier zu entdecken: br.de/mediathek/video/gottesdi

Mit etwas VerspĂ€tung, aber fast pĂŒnktlich zum orthodoxen Osterfest, wĂŒnschen wir:
Frohe Ostern!
Der HERR ist auferstanden.
So haben wir es letzten Sonntag gefeiert und heute noch einmal mit unseren orthodoxen Geschwistern. Dieses Wochenende besuchten wir orthodoxe Feiern in Griechisch und Kirchenslavisch bei denen das Geheimnis von Ostern noch einmal ganz anders erlebbar war.

Wir freuen uns, dass unsere Gaststudierenden der Muslimisch-Christlichen Werkwochen im Beit Joseph angekommen sind!
FĂŒr drei Wochen werden wir gemeinsam leben und studieren. Los ging es mit der ersten Vorlesung zu Grundlagen der islamischen und christlichen Theologie, in deren Rahmen wir nach einer Hermeneutik und Ethik der AlteritĂ€t suchen.

Herzlich Willkommen!

Eine spannende Woche mit Vorlesungen zum Thema Geopolitik gestaltet von Dr. Christian HĂŒlshörster des DAAD zum Thema Geopolitik mit einem Studientag zu PalĂ€stina, einer Exkursion nach Ramallah und aktuellen Exkursen zum Krieg in der Ukraine

@daad_germany

#neuhier #vorstellung #introductions

Hi!

Ich bin gestern ĂŒber Mastodon gestolpert und war von der Idee von dezentralen, föderierten Netzwerken sofort angetan.

Ich bin großer Rollenspielfan und habe in der Vergangenheit hauptsĂ€chlich #Coc , #Pathfinder und #vampire gespielt. In letzter Zeit ist das durch Corona und andere externe UmstĂ€nde leider etwas in den Hintergrund gerĂŒckt.

Beruflich beschĂ€ftige ich mit #code auf #linux wofĂŒr ich mich auch privat begeistere.

Anfang letzter Woche verwandelte sich Jerusalem in ein Winterwunderland. Einige von uns machten sich frĂŒh morgens auf den Weg zum Ölberg, um die weiße Pracht ĂŒber die Stadt zu bestaunen. Andere zogen es lieber vor durch die engen Gassen der Altstadt zu ziehen.

Wollt ihr im neuen Jahr neue Kulturen neue Menschen, neue theologische Inhalte kennen lernen? Oder kennt ihr Studierende der Theologie, die ins Ausland gehen wollen?
Wir freuen uns ĂŒber weitere Bewerbungen fĂŒrs Studienjahr 2022/23 bis zum 31.01.2022.

studienjahr.de/

Es ist schon lĂ€ngst eine Tradition, dass die drei Weisen aus dem Morgenland als Sternsinger 🌠 auch in die Dormitio Abtei ziehen, um die EingĂ€nge zu segnen.

20*C+M+B+22

Inzwischen hat das Semester schon wieder voll begonnen und wir wĂŒnschen euch: Kommt gesegnet durch das neue Jahr!

@dormition_abbey

#20*C+M+B+22

Vorstellungsrunde

Name: Nikodemus
StudienprĂ€fekt und Delegat von Sant'Anselmo Rom fĂŒr das Studienjahr

*Worauf freust du dich am meisten?*
Mich von der herrlich-komplizierten geliebten Diva "Jerusalem" auch nach ĂŒber 18 Jahren Beziehung immer noch verzaubern zu lassen!

* besonderstes Erlebnis in der ersten Woche?*
Studis und Mönche zusammen im Beit Josef unter einem Dach - und es funktioniert!

*Ohne was trifft man dich nie an?*
Ein kleines gehÀmmertes Silberkreuzchen aus Mexiko

Vorstellungsrunde

Name: Mirjam Theodora
Assistentin im Studienjahr, hat in TĂŒbingen und Edinburgh Evangelische Theologie und Geschichte mit Abschluss Staatsexamen studiert.

*Worauf freust du dich am meisten?*
Auf Erlebnisse, mit denen man nicht rechnet und die sich dann als die prÀgendsten herausstellen.

*dein besonderstes Erlebnis in der ersten Woche?*
Blick auf Felsendom und Klagemauer nach Einbruch der Dunkelheit.

*Ohne was trifft man dich nie an?*
Meinen Wissensdurst

Vorstellungsrunde

Name: Georg
Assistent im Studienjahr, Kath. Theologie in TĂŒbingen @unituebingen

*Worauf freust du dich im Heiligen Land am meisten?*
auf gute gemeinsame Erfahrungen und darauf von anderen Konfessionen und Religionen zu lernen.

*Was war dein besonderstes Erlebnis in der ersten Woche? *die neuen Studierenden begrĂŒĂŸen zu dĂŒrfen.

*Ohne was trifft man dich nie an?*
das Ikonenbildchen von Bischof Theouphanis, das wir geschenkt bekommen haben.

Vorstellungsrunde

Johanna
Dekanin und Inhaberin des Laurentius-Klein Lehrstuhls; Bibelwissenschaftlerin (HebrÀische Bibel, Septuaginta)

*WorĂŒber freust Du Dich im Hl. Land am meisten?*
Die internationale AtmosphĂ€re der Stadt, und dass Jerusalem inzwischen „zu Hause“ ist

*dein besonderstes Erlebnis er ersten Woche?*
Dass wir sie mit Zweidrittel des Teams letztlich gut organisiert bekommen haben – und dann natĂŒrlich Mirjams (2te Assistentin) Ankunft

*Ohne was trifft man Dich nie an?*
ein Buch

Vorstellungsrunde - Wer ist mit dabei im 48. Studienjahr?

Name: Jan Ole
Studiengang/-ort: Ev. Theologie in Leipzig

*Worauf freust du dich im Heiligen Land am meisten?*
Auf die GesprÀche mit GlÀubigen umgeben von biblischen Landschaften.

*Was war dein besonderstes Erlebnis in der ersten Woche?*
Der erste Besuch der Altstadt in Jesus-Latschen.

*Ohne was trifft man dich nie an?*
Tatendrang und Fragelust

Vorstellungsrunde

Name: Vici
Studiengang/-ort: Ev. Theologie @unituebingen

*Worauf freust du dicham meisten?*
Begegnungen, Erfahrungen und besonders auf die Exkursionen đŸ„Ÿ

*dein besonderstes Erlebnis in der ersten Woche?*
Als ich am ersten Morgen auf die Dachterasse kam und zum ersten Mal die ganze Gruppe gesehen hab, wie sie schon mit Blick nach Jordanien in der Sonne beim FrĂŒhstĂŒcken saß... Hach đŸ˜»

*Ohne was trifft an dich nie an?*
Haargummi

Vorstellungsrunde

Name: Andi
Studiengang/-ort: Kath. Theologie und Politikwissenschaft in Mainz

*Worauf freust du dich im am meisten?*
die Vielfalt der verrĂŒckten Stadt, die Power die in so vielen Menschen hier steckt

*dein besonderstes Erlebnis in der ersten Woche?*
Begegnung mit einem palÀstinensischen Christen in der Altstadt von Jerusalem incl. Einladung auf Bier und in den Sonntagsgottesdienst.

*Ohne was trifft man dich nie an?*
gute Laune und meine ArmbÀnder

Vorstellungsrunde - Wer ist mit dabei im 48. Studienjahr?

Name: Martha
Studiengang/-ort: Kath. Theologie in Mainz

*Worauf freust du dich im Heiligen Land am meisten?*
Land und Leute zu erleben.

*Was war dein besonderstes Erlebnis in der ersten Woche?*
Die Firmung in der philippinischen Gemeinde in Nazareth.

*Ohne was trifft man dich nie an?*
Meine Armbanduhr.

Ältere anzeigen
bildung.social

FĂŒr alle, die gerne ĂŒber Bildung unter den Bedingungen der digitalen Transformation diskutieren oder gemeinsam Projekte entwickeln wollen. Administriert von ebinger, favstarmafia und fries. Gehostet von masto.host.